Medialexikon

NDR Media Lexikon

agma (Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V.)

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e. V. (kurz agma) ist ein Verbund von über 210 der bedeutendsten Unternehmen aus der Werbe- und Medienwirtschaft. Hierzu gehören Werbetreibende, maßgebende Werbeagenturen, bedeutende Tageszeitungs- und Zeitschriftenverlage, die ARD-Werbung, das ZDF und die wichtigsten kommerziellen Hörfunk- und Fernsehveranstalter Deutschlands.

Ziel des Vereins ist die Ermittlung von Hörer- und Zuschauerdaten sowie Daten über die Leser von Zeitschriften und Zeitungen. Diese werden durch demoskopische Untersuchungen erfasst und ermittelt. Die Non-Profit-Organisation agma ging 1970 aus der Arbeitsgemeinschaft Leser Analyse e. V. hervor. Seit 1978 ist die ARD-Werbung Mitglied der agma.

Seit ihrer Gründung 1954 hat sich die agma ständig weiterentwickelt und gewährleistet einen hohen Standard für die Mediaforschung. Mit ihren allgemein anerkannten Forschungsergebnisse erstellt sie die Werbewährung in Deutschland. Die Forschungsergebnisse über die Mediennutzung der Verbraucher umfassen heute Radio/Audio, Fernsehen, Kino, Plakat sowie das Internet. Führende Meinungsforschungsinstitute werden mit den Erhebungen beauftragt. Die sich ergebenden Daten werden in der Media-Analyse (ma) veröffentlicht.